GET /v1/veroeffentlichung/bgbl1-2022-22-12/
HTTP 200 OK
Allow: GET, HEAD, OPTIONS
Content-Type: application/json
Vary: Accept

{
    "id": "bgbl1-2022-22-12",
    "kind": "bgbl1",
    "year": 2022,
    "number": 22,
    "date": "2022-06-30T00:00:00Z",
    "url": "https://offenegesetze.de/veroeffentlichung/bgbl1/2022/22#page=67",
    "api_url": "https://api.offenegesetze.de/v1/veroeffentlichung/bgbl1-2022-22-12/",
    "document_url": "https://media.offenegesetze.de/bgbl1/2022/bgbl1_2022_22.pdf#page=67",
    "order": 12,
    "title": "Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (zu § 12 Absatz 3 Satz 1 Nummer 4 i. V. m. Satz 2 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch)",
    "law_date": "2022-06-10T00:00:00Z",
    "page": 1023,
    "pdf_page": 67,
    "num_pages": 1,
    "content": [
        "Bundesgesetzblatt Jahrgang 2022 Teil I Nr. 22, ausgegeben zu Bonn am 30. Juni 2022 1023\nEntscheidung des Bundesverfassungsgerichts\nAus dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 28. April 2022\n– 1 BvL 12/20 – wird die Entscheidungsformel veröffentlicht:\n§ 12 Absatz 3 Satz 1 Nummer 4 in Verbindung mit Satz 2 Sozialgesetzbuch\nZweites Buch (verkündet als Artikel 1 Viertes Gesetz für moderne Dienstleis-\ntungen am Arbeitsmarkt vom 24. Dezember 2003, gültig ab dem 1. Januar\n2005, Bundesgesetzblatt I Seite 2954) ist mit dem Grundgesetz vereinbar.\nDie vorstehende Entscheidungsformel hat gemäß § 31 Absatz 2 des Bundes-\nverfassungsgerichtsgesetzes Gesetzeskraft.\nBerlin, den 10. Juni 2022\nDer Bundesminister der Justiz\nMarco Buschmann\nEntscheidung des Bundesverfassungsgerichts\nAus dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 7. April 2022\n– 1 BvL 3/18, 1 BvR 717/16, 1 BvR 2257/16, 1 BvR 2824/17 – wird folgende\nEntscheidungsformel veröffentlicht:\n1. § 55 Absatz 1 Satz 1 des Elften Buches Sozialgesetzbuch in der Fassung\nvom 26. Mai 1994 (Bundesgesetzblatt I Seite 1014), zuletzt geändert durch\nArtikel 1 des Fünften Gesetzes zur Änderung des Elften Buches Sozial-\ngesetzbuch – Beitragssatzanpassung – vom 17. Dezember 2018 (Bundes-\ngesetzblatt I Seite 2587), § 55 Absatz 3 Sätze 1 und 2 des Elften Buches\nSozialgesetzbuch in der Fassung vom 15. Dezember 2004 (Bundesgesetz-\nblatt I Seite 3448), zuletzt geändert durch Artikel 2 Nummer 14 des Gesetzes\nzur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (Gesundheitsversor-\ngungsweiterentwicklungsgesetz) vom 11. Juli 2021 (Bundesgesetzblatt I\nSeite 2754), und § 57 Absatz 1 Satz 1 des Elften Buches Sozialgesetzbuch\nin der Fassung vom 23. Dezember 2002 (Bundesgesetzblatt I Seite 4607),\nzuletzt geändert durch Artikel 2 Nummer 15 des Gesundheitsversorgungs-\nweiterentwicklungsgesetzes, sind insoweit mit Artikel 3 Absatz 1 des Grund-\ngesetzes unvereinbar, als beitragspflichtige Eltern unabhängig von der Zahl\nder von ihnen betreuten und erzogenen Kinder mit gleichen Beiträgen be-\nlastet werden.\n2. Die vorgenannten Vorschriften können bis zu einer Neuregelung weiter\nangewendet werden. Der Gesetzgeber ist verpflichtet, eine Neuregelung\nspätestens bis zum 31. Juli 2023 zu treffen.\nDie vorstehende Entscheidungsformel hat gemäß § 31 Absatz 2 des Bun-\ndesverfassungsgerichtsgesetzes Gesetzeskraft.\nBerlin, den 10. Juni 2022\nDer Bundesminister der Justiz\nMarco Buschmann"
    ]
}