GET /v1/veroeffentlichung/bgbl1-2020-20-2/
HTTP 200 OK
Allow: GET, HEAD, OPTIONS
Content-Type: application/json
Vary: Accept

{
    "id": "bgbl1-2020-20-2",
    "kind": "bgbl1",
    "year": 2020,
    "number": 20,
    "date": "2020-04-30T00:00:00Z",
    "url": "https://offenegesetze.de/veroeffentlichung/bgbl1/2020/20#page=7",
    "api_url": "https://api.offenegesetze.de/v1/veroeffentlichung/bgbl1-2020-20-2/",
    "document_url": "https://media.offenegesetze.de/bgbl1/2020/bgbl1_2020_20.pdf#page=7",
    "order": 2,
    "title": "Verordnung zur Abgrenzung der Steuerpflicht nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz infolge der SARS-CoV-2-Pandemie (SARSCoV2-Kraftfahrzeugsteuer-Verordnung)",
    "law_date": "2020-04-24T00:00:00Z",
    "page": 845,
    "pdf_page": 7,
    "num_pages": 1,
    "content": [
        "Bundesgesetzblatt Jahrgang 2020 Teil I Nr. 20, ausgegeben zu Bonn am 30. April 2020\nVerordnung\nzur Abgrenzung der Steuerpflicht nach\ndem Kraftfahrzeugsteuergesetz infolge der SARS-CoV-2-Pandemie\n(SARSCoV2-Kraftfahrzeugsteuer-Verordnung)\nVom 24. April 2020\nAuf Grund des § 15 Absatz 1 Nummer 2 und 4 des Kraftfahrzeugsteuer-\ngesetzes, der zuletzt durch Artikel 1 Nummer 11 Buchstabe a des Gesetzes\nvom 8. Juni 2015 (BGBl. I S. 901) geändert worden ist, verordnet das Bundes-\nministerium der Finanzen:\n§1\nAbgrenzung der Steuerpflicht bei zweckfremder Benutzung\nund zweckwidriger Verwendung von begünstigten Fahrzeugen\n(1) Zur Vermeidung unbilliger Härten im Rahmen der durch die SARS-CoV-2-\nPandemie ausgelösten Ausnahmesituation werden\n1. Fahrzeuge, deren Halten nach § 3 Nummer 2 bis 5 und 7 bis 9, § 3a Absatz 1\nund 2 sowie § 17 des Gesetzes von der Steuer befreit oder ermäßigt besteu-\nert ist, nicht deshalb nach § 5 Absatz 2 Satz 4 des Gesetzes zweckfremd\nbenutzt, weil sie im Einzelfall zu anderen als steuerbegünstigten Zwecken\nverwendet werden, und\n2. Kraftfahrzeuganhänger, für die nach § 10 Absatz 1 des Gesetzes keine\nSteuer erhoben wird, nicht deshalb nach § 10 Absatz 4 des Gesetzes zweck-\nwidrig verwendet, weil sie hinter anderen als den mit Anhängerzuschlag\nbesteuerten zulässigen Kraftfahrzeugen verwendet werden.\n(2) Die Abgrenzung der Steuerpflicht nach Absatz 1 Nummer 1 gilt nicht,\nwenn die zweckfremde Benutzung von begünstigten Fahrzeugen einer selbst-\nständigen nachhaltigen Betätigung mit der Absicht dient, Gewinn zu erzielen.\n§2\nAnzeigepflicht\nDie Anzeigepflicht nach § 7 Absatz 2 der Kraftfahrzeugsteuer-Durch-\nführungsverordnung für die Benutzung von Fahrzeugen im Sinne der befristeten\nAbgrenzung nach § 1 entfällt.\n§3\nInkrafttreten\nDiese Verordnung tritt mit Wirkung vom 13. März 2020 in Kraft. Sie tritt mit\nAblauf des 31. Dezember 2020 außer Kraft.\nBerlin, den 24. April 2020\nDer Bundesminister der Finanzen\nOlaf Scholz\n845"
    ]
}