GET /v1/veroeffentlichung/bgbl1-2018-10-3/
HTTP 200 OK
Allow: GET, HEAD, OPTIONS
Content-Type: application/json
Vary: Accept

{
    "id": "bgbl1-2018-10-3",
    "kind": "bgbl1",
    "year": 2018,
    "number": 10,
    "date": "2018-03-16T00:00:00Z",
    "url": "https://offenegesetze.de/veroeffentlichung/bgbl1/2018/10#page=10",
    "api_url": "https://api.offenegesetze.de/v1/veroeffentlichung/bgbl1-2018-10-3/",
    "document_url": "https://media.offenegesetze.de/bgbl1/2018/bgbl1_2018_10.pdf#page=10",
    "order": 3,
    "title": "Organisationserlass der Bundeskanzlerin",
    "law_date": "2018-03-14T00:00:00Z",
    "page": 374,
    "pdf_page": 10,
    "num_pages": 1,
    "content": [
        "374 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2018 Teil I Nr. 10, ausgegeben zu Bonn am 16. März 2018\nOrganisationserlass der Bundeskanzlerin\nVom 14. März 2018\nGemäß § 9 der Geschäftsordnung der Bundesregierung ordne ich mit sofor-\ntiger Wirkung an:\nI.\nDas Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit\nerhält die Bezeichnung Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und\nnukleare Sicherheit.\nII.\nDas Bundesministerium des Innern erhält die Bezeichnung Bundesministe-\nrium des Innern, für Bau und Heimat.\nIII.\nDem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat werden übertragen\n1. aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz\nund nukleare Sicherheit die Zuständigkeiten für Bauwesen, Bauwirtschaft\nund Bundesbauten, für Stadtentwicklung, Wohnen, Ländliche Infrastruktur\nund öffentliches Baurecht, für die Stadtentwicklungsangelegenheiten der\nRaumordnung sowie für den demografischen Wandel;\n2. aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale\nInfrastruktur die Zuständigkeiten für Raumordnung, für den Bundesraumord-\nnungsplan Hochwasserschutz, für die Europäische Raumentwicklungspolitik\nund den territorialen Zusammenhalt sowie für den demografischen Wandel.\nDie Zuständigkeitsübertragungen schließen deren europäische und internatio-\nnale Bezüge sowie die Grundsatz- und Planungsangelegenheiten ein.\nIV.\nDem Bundeskanzleramt werden aus dem Geschäftsbereich des Bundes-\nministeriums des Innern, für Bau und Heimat die Zuständigkeiten für die\nIT-Steuerung des Bundes, für die Geschäftsstelle IT-Rat sowie für die Gemein-\nsame IT des Bundes übertragen.\nV.\nZiffer I. des Organisationserlasses des Bundeskanzlers vom 3. Mai 1989\n(BGBl. I S. 901) wird wie folgt gefasst:\nDer Bundesnachrichtendienst wird dem Chef des Bundeskanzleramtes unter-\nstellt. Dessen Vertreter ist ein Staatssekretär oder ein Abteilungsleiter im Bun-\ndeskanzleramt.\nVI.\nDie Einzelheiten des Übergangs werden zwischen den beteiligten Mitgliedern\nder Bundesregierung geregelt und dem Chef des Bundeskanzleramtes mit-\ngeteilt.\nDer Übergang der Zuständigkeiten unter Ziffer III.1. entspricht dabei im\nMengengerüst der Vereinbarung vom 22. Mai 2014 zwischen dem Bundes-\nministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem\nBundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zur Umsetzung des\nOrganisationserlasses der Bundeskanzlerin vom 17. Dezember 2013.\nBerlin, den 14. März 2018\nDie Bundeskanzlerin\nDr. A n g e l a M e r k e l"
    ]
}